Denise Feierabend im Skiweltcup.TV-Interview: „Gegen eine Olympiamedaille 2018 hätte ich nichts einzuwenden!“

Engelberg – Seit gut zehn Jahren gehört die 28-jährige Eidgenossin Denise Feierabend zum Weltcup-Inventar. Sie ist ehrgeizig und lernt immer noch gerne dazu. Im Interview spricht sie über die bevorstehenden Olympischen Winterspiele in Pyeongchang, die Stimmung im Swiss Ski Team, den Sport als sozialen Faktor und vieles mehr.
Skiweltcup.TV: Denise, im Februar 2018 feierst du dein zehnjähriges Jubiläum im Skiweltcup. Kurioserweise finden zu jenem Zeitpunkt die Olympischen Winterspiele, wenn alles normal verläuft, in Südkorea statt. Wirst du diesen Jahrestag „vergolden“, und welches war rückblickend dein bestes Rennen, an das du dich …

Lesen Sie den ganzen Artikel »

Alle News, Damen News »

Rückenschmerzen machen Maria Pietilä-Holmners Antreten in Sölden unmöglich

Stockholm/Sölden – Aufgrund eines Rückenproblems muss die Schwedin Maria Pietilä-Holmner auf den Riesenslalom in Sölden verzichten. Schenkt man dem „Västerbotten Kurir“ Glauben, bekam die Nordeuropäerin die Probleme während des herbstlichen Trainingslagers.
Sie wird eine Pause einlegen. Somit konnte sie auch nicht mit ihren Mannschaftskolleginnen zum Training nach Österreich reisen. Ferner berichtete die Athletin, dass sie die Probleme mit dem Rücken erkannte und nun wisse, was sie zu tun habe. Zudem hofft Pietilä-Holmner zum Slalom in Levi am 11. November fit …………

Alle News, Damen News »

Helena Rapaport verpasst Saisonauftakt 2017/18

Saas Fee/Stockholm – Die 23-Jährige schwedische Skirennläuferin Helena Radaport verbrachte mit ihren Teamkolleginnen ein Trainingslager im eidgenössischen Saas Fee. Doch sie kam bei einem Riesenslalomtraining blöd zu Sturz. Dabei zog sie sich eine Knorpelverletzung im Knie zu.
Vor der Operation wurde ihr gesagt, dass sie eine einmonatige Reha durchwandern müsse. Doch leider stellte sich später heraus, dass die Verletzung schlimmer war und sie einen längere Zeit auf ihr Comeback im bevorstehenden Winters warten muss.
Helena Radaport: „Es ist wirklich traurig, dass die Saison nicht einmal begonnen hat und ich schon verletzt bin. …

Alle News, Damen News »

Dank Tessa Worley und Alexis Pinturault heißt es in Sölden “Allez les Blues”

Sölden – Adeline Baud-Mugnier aus Frankreich wird beim Saisonauftakt in Sölden fehlen. Bei den Frauen sind Tessa Worley, Taïna Barioz, Coralie Frasse-Sombet und Marie Massios im Einsatz. Letztere kommt auf erst 15 Weltcupeinsätze.

Bei den Herren freuen wir uns auf Alexis Pinturault, Mathieu Faivre, Thomas Fanara, Victor Muffat-Jeandet, Cyprien Sarrazin, Greg Galeotti und Thibaut Favrot. Für Galeotti ist es der achte, für Favrot das dritte Weltcuprennen. In der Nominierungsliste scheint auch Steve Missillier auf, doch sein Antreten ist unsicher.

Alle News »

DSV-Mannschaft und Audi bereit für gemeinsame Skisaison

Der Deutsche Skiverband (DSV) ist mit Audi in die Skisaison 2017/2018 gestartet. Nach Einkleidung und Pressekonferenz bei Würth in Künzelsau nahm das Team um Biathletin Laura Dahlmeier, Skispringer Severin Freund und Riesenslalom-Ass Viktoria Rebensburg ihre neuen Audi-Dienstautos entgegen.
Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch die Gewinner des „Goldenen Ski“ ausgezeichnet. Kommende Woche fällt der Startschuss zum Saisonauftakt im Tiroler Ötztal, wenn die Skirennläufer vom 28. bis 29. Oktober in Sölden um die ersten Weltcup-Punkte ………….

Alle News, Herren News »

Vier Tage Training für Manfred Mölgg und Co. im Schnalstal

Schnals – Das Südtiroler Schnalstal ist zwischen dem 24. und dem 27. Oktober der Austragungsort des Trainings der italienischen Techniker. Cheftrainer Max Carca setzt dabei auf Manfred Mölgg, Riccardo Tonetti, Simon Maurberger, Florian Eisath, Giuliano Razzoli, Stefano Gross, Patrick Thaler, Tommaso Sala, Luca De Aliprandini, Giovanni Borsotti und Roberto Nani.
Die Betreuer Stefano Costazza, Daniele Simoncelli, Patrick Merlo, Luca Caselli, Devid Salvadori, Giancarlo Bergamelli, Andrea Viano und Alberto Sugliano dürfen natürlich nicht fehlen.
Auch die azurblauen Europacup-Damen sind im Schnalstal anzutreffen. Cheftrainer Matteo Guadagnini nominierte Jasmine Fiorano, Martina Perruchon, Lucrezia Lorenzi, Carlotta …

Alle News, Damen News »

Swiss Ski News: Michelle Gisin erleidet Anriss des Innenbandes am rechten Knie

Michelle Gisin ist am Mittwoch 18. Oktober 2017 beim Riesenslalom-Training in Sölden gestürzt. Dabei erlitt sie einen Anriss vom Innenband des rechten Kniegelenkes.
Während der folgenden Rehabilitation wird sich zeigen, wie rasch die Athletin wieder auf den Schnee zurückkehren kann. Im Normalfall dauert dies bei solchen Verletzungen zwischen 2-6 Wochen.
„Ich bin bereits wieder positiv und motiviert bald wieder fit zu sein“, so die 23-Jährige. „In den nächsten Tagen und Wochen werde ich mit meinem Physiotherapeuten alles daransetzen, das Knie zu stabilisieren. Physiotherapie und hoffentlich bald wieder leichtes Training werden meinen Tagesablauf …

Alle News, Damen News »

Ilka Štuhec will sich in Sölden von ihrer Schokoladenseite zeigen

Sölden – Wenn in Sölden am Samstag in einer Woche die neue Riesenslalomsaison der Damen beginnt, ist die Slowenin Ilka Štuhec natürlich dabei. Die Abfahrtsweltmeisterin hat die letzten Tage intensiv im Riesentorlauf gearbeitet, um auch am Rettenbachferner gut zu fahren. Nicht nur wegen des lilafarbenen Sponsors will sie sich von ihrer Schokoladenseite zeigen.
Derzeit bereiten sich die Slowenen in Saas Fee und dann im Pitztal auf den neuen Winter vor. Anfang November wird auch festgelegt, ob Štuhec auch den Slalom in Levi in Angriff nimmt. Die Athletin, so die slowenischen Medien, …

Alle News, Damen News »

Sofia Goggia führt italienische Delegation in Sölden an

Sölden/Schnals – Die junge azurblaue Athletin Luisa Bertani kommt aus dem Europacup und hat zurzeit den 97. Platz in der FIS-Rangliste inne. Es kann sein, dass sie für den ersten Riesenslalomeinsatz im Winter 2017/18 in Sölden die Koffer packen darf.
Doch der Reihe nach. In wenigen Tagen erfolgt der Startschuss zum Olympiawinter 2017/18. Alle Ski-Nationen geben nach und nach ihre Aufgebote für den Auftakt in Sölden bekannt. Die italienische Ski-Nationalmannschaft kann nicht so sehr variieren, da einige Athletinnen verletzt sind. Neun azurblaue Mädls können starten. Acht von ihnen befinden sich unter …

Alle News, Damen News »

Petra Vlhová will auch in der Kombination und im Super-G punkten

Sölden – Die junge Slowakin Petra Vlhová ist eine der talentiertesten Skirennläuferinnen weltweit. In den letzten beiden Jahren zeigte die 1995 geborene Athletin mehrfach ihre Fähigkeiten. In der Saison 2015/16 sammelte sie 407 Punkte und freute sich über den 24. Platz im Gesamt- und den sechsten Rang im Slalomweltcup.
Im vergangenen Winter konnte sie noch besser abschneiden. 589 Zähler bedeuteten am Ende Position zehn im Gesamt- und Platz fünf in der Torlaufwertung. Außerdem gewann sie das Slalomrennen in Aspen. Die Slowakin siegte vor der Hausherrin Mikaela Shiffrin. Zum Drüberstreuen gab es …

Alle News, Damen News, Top News »

Denise Feierabend im Skiweltcup.TV-Interview: „Gegen eine Olympiamedaille 2018 hätte ich nichts einzuwenden!“

Engelberg – Seit gut zehn Jahren gehört die 28-jährige Eidgenossin Denise Feierabend zum Weltcup-Inventar. Sie ist ehrgeizig und lernt immer noch gerne dazu. Im Interview spricht sie über die bevorstehenden Olympischen Winterspiele in Pyeongchang, die Stimmung im Swiss Ski Team, den Sport als sozialen Faktor und vieles mehr.
Skiweltcup.TV: Denise, im Februar 2018 feierst du dein zehnjähriges Jubiläum im Skiweltcup. Kurioserweise finden zu jenem Zeitpunkt die Olympischen Winterspiele, wenn alles normal verläuft, in Südkorea statt. Wirst du diesen Jahrestag „vergolden“, und welches war rückblickend dein bestes Rennen, an das du dich …